Lifestyle – ein Lebensgefühl

Lifestyle ist die Vergangenheitsform von Influencer.
Grundsätzlich ist Lifestyle einfach nur die Übersetzung von Lebensstil. Und ein Lebensstil ist etwas Tolles. Die Wenigsten haben einen. Der normale Mensch lebt einfach vor sich hin. Hat vielleicht Präferenzen, was er gut findet und was nicht, aber keinen bewussten Lebensstil. Und dann gibt es einige wenige Ausnahmen, die tatsächlich ganz bewusst leben und ihren eigenen Lebensstil entwickeln. Die sich und ihrer Lebenseinstellung treu bleiben, in jeder Situation. Die beispielsweise nicht nur vegan essen, sondern insgesamt vegan leben, sich für den Tierschutz engagieren und aus Umweltaspekten nicht in den Urlaub fliegen.

Ein Lebensstil ist nichts, was man an- und ablegt wie eine Jacke. Es ist eine grundlegende Überzeugung. Eine Art zu Denken und danach zu handeln. Es ist etwas tief in einem drin, dass einem aus jeder Pore strömt. Jeder hat sicherlich einige Werte und Vorstellungen davon, was gut und was schlecht ist. Aber wenn man mal ganz ehrlich zu sich ist und so richtig nachdenkt: Gibt es eine Einstellung, eine Überzeugung, nach der du dein gesamtes Leben ausrichtest? Denn das und nichts anderes macht einen Lebensstil aus. Und das ist weit von dem entfernt, was einem auf den meisten Blogs als „Lifestyle“ verkauft wird.
Die Bedeutung des Begriffes ist heutzutage sehr oberflächlich und wird für alles genutzt, was sich gut verkaufen lässt, „Wiki“ sagt:

Mit dem aus dem Angloamerikanischen entlehnten Ausdruck Lifestyle werden besonders Lebensstile im jugendkulturellen Spektrum bezeichnet, sowie Lebensstile, die stark auf Hedonismus, Luxus und Konsum ausgerichtet sind oder mit Assoziationen von „stylish“ verbunden werden. Der Begriff Lifestyle bezeichnet in sehr umfassender Art die „stylishe“ Erscheinung eines Menschen und schließt seine Verhaltensweisen und seine Freizeitgewohnheiten mit ein. Damit ist er ein weit über das Styling von Kleidung und Körper (Bodystyling, Schminke, Tätowierungen, Bräunung usw.) hinausweisender Begriff. Der Begriff „Lifestyle“ unterscheidet sich in seiner Bedeutungsschattierung vom Begriff „Lebensstil“ ungefähr in der gleichen Art wie „Style“ von „Stil“.
Lifestyle-Blogger sind die, die ihre neuen Sneaker in die Kamera halten, dabei so tun, als ob sie eine extravagante Kreation von Starbucks schlürfen und davon faseln, dass man regional kaufen sollte. Die Sneaker tragen sie, weil irgendwer dafür zahlt, den Kaffee trinken sie nicht (zu viele Kalorien) und regional einkaufen ist viel zu umständlich. Die Vorläufer des Influencer-Daseins. Früher hieß es Lifestyle-Blog, jetzt ist es ein Account bei Instagram oder YouTube. Hübsche Bilder, nette Schlagworte, aber kein Inhalt. Nur Fassade. Vertreten wird das, was sich gut verkauft. Was noch mehr Follower und Fame bringt. Regional und Bio ist angesagt? Wird mitgemacht. Feminismus ist das neue große Ding, Nachhaltigkeit sowieso? Ich spring auf den Zug auf. Minimalismus und Konsumverzicht sind die Schlagwörter des Monats? OK!

Lifestyle – alles was das Leben ausmacht

Der Lifestyle hat in unserer Gesellschaft so sehr an Bedeutung gewonnen, dass kaum noch ein Produkt, eine Marke, ein Trend oder sogar neueste Entwicklungen aus dem Gesundheits- oder Wellness-Bereich ohne diese Kennzeichnung auskommen. Doch was ist Lifestyle eigentlich? Woher kommt der Begriff und was macht dieses Lebensgefühl so faszinierend, dass es ganze Gesellschaftsgruppen lenkt, Professoren sich damit beschäftigen und große Teile unseres Denkens und Handelns davon bestimmt werden? Gibt es tatsächlich Lifestyle-Junkies und warum sind vor allem Jugendliche Opfer eines wahren Trend-Wahns? Lifestyle ist die Bezeichnung für spezifisch wieder erkennbare Kombinationen bezogen auf Merkmale wie Wohnstil, Sprachgestus, Kleidung und Aufenthalts-orte. Außerdem grenzt der Lifestyle unterschiedliche soziale Gruppierungen ab. Teenager tragen andere Klamotten, hören andere Musik als ihre Eltern. Punks werden kaum die gleichen „G-Star“-Jacken tragen wie ein sportlich jung gebliebener Mitdreißiger. Und ein Mensch, der sich mit Begeisterung den neuen Technologien verschrieben hat, wird über einen PC Baujahr 1999 nur verächtlich die Nase rümpfen und dann wahrscheinlich stolz seinen „MacBook Air“ anschalten. Es gibt also tatsächlich keinen Bereich im Leben, in dem der Begriff Lifestyle nicht von Bedeutung ist!
Wir drücken unsere Persönlichkeit über unseren Lebensstil aus. All die Dinge, die uns am Herzen liegen und uns ein wohliges Gefühl vermitteln. Wir präsentieren die Dinge gerne in unserem Zuhause. Uns gegenüber und den Gästen gegenüber. Der Lebensstil drückt sich in alltäglichen Dingen aus, aber auch in spontanen Entscheidungen. Und ganz wichtig: Er kann sich auch jederzeit wieder ändern!

Manche Trends kommen um zu bleiben!

Die Lifestyle-Trends Heute und Morgen

Wer im Lifestyle ganz vorne liegen will muss heute schon an Morgen denken. Trends kommen und gehen und ändern sich schnell wieder. Ob in der Politik, im Gesundheitswesen oder der Mode. Die hippen Reiseziele oder die trendigen Partythemen, die Musikhits oder die Technik, all dies ist enorm schnelllebig – heute hip, morgen shit.

Deshalb sind die Tipps für den Lifestyle auch nicht immer nur Ratschläge für das Hier und Jetzt, sondern auch für das Morgen. Dann gehen wir doch mal los und suchen unseren Lifestyle….

Vielleicht reicht aber auch erstmal ein Lebensmotto!

Gewöhnlich kann jeder - Ungewöhnlich ist immer interessanter.