Neo Scandi - neu. Einrichten.

Der hohe Norden ist seit jeher der trendigste Bereich des europäischen Kontinents. Nicht nur in Sachen Design und Interieur sind die skandinavischen Staaten oft federführend für den letzten und schönsten Schrei in Sachen Einrichtung und Accessoires. Hygge ist immer noch in aller Munde und Lagom hat so manchem Einrichter gehörig den Kopf verdreht. Und so kommt es wie es kommen muss; der Norden war niemals weg. Der Norden ist wieder da. Der Norden schlägt zurück! Neo Scandi verbindet die klassischen Tugenden guten Designs mit einer himmlischen Leichtfüßigkeit und einer großen Prise Herzblut für fesch-feurige Details. Aber Achtung! Akute Verliebungsgefahr!
 

Neuskandinavisch Essen - die Wiederentdeckung des Essens

Spätestens seit Hygge ist der kühle Ausdruck des hohen nordischen Designs zu den Akten gelegt. Früher waren es vor allem die Esszimmer, die durch beinahe androgyne Lässigkeit und einem minimalistischen Ausdruck stark an die ewigen Tugenden des Bauhauses erinnerten.
Die Formen waren klar, die Farben waren weiß und die Details waren unsichtbar. Doch diese Zeiten sind vorbei. Wir empfangen wieder Gäste und diese Lieblingsmenschen werden empfangen in einer vehementen Atmosphäre des gemütlichen Einrichtens. Wir sind Gastfreunde und wir sind Lebensfreudelebensfreunde. Und genau so sehen unsere Esszimmer auch aus. Klare Formen, kombiniert mit sinnlicher Detailfreude. Helle Töne in Kombination mit holzigen und texturierten Oberflächen. Decken, Kissen, Lampen, Leuchten, Felle und Teppiche tauchen den Essraum in ein heimisches und heimeliges Licht, welche einem das Gastfeuer im Herzen aufgehen lassen. Weiß bleibt uns als „dominierende“ Farbe erhalten. Unsere Räume bleiben ruhig, doch lassen wir mit Holz und Lederflächen das Leben in seiner ursprünglichsten Form herein und gehen einen Schritt zurück zur heimischen Natur. Unsere Esszimmer werden wieder lebendig und offen. Und unsere Gäste freuen sich auf die neusten Geschichten und die neusten Abenteuer aus der Küche.
 

Herzensdetails - Accessoires im Skandi-Look

Es gab eine Zeit, da waren Accessoires gründlichst aus der Mode gekommen. Im über-cleanen Schick der Generation Glas/Beton/Glas/Stahl war jeder Schnitt, jedes Detail, ja jedes Muttermal eine Störung der perfekten Ruhe.
Aber wir haben erkannt, bei zu viel Ruhe kann unser Herz nicht tanzen. Die kleinen Freudenfeuer und einfachen Leuchtfeuer dürfen wieder frei in unseren Räumen leuchten. Vorbei sind die Zeiten, wo herzliche und herzhafte Details als irrlichternder Tant aus den Wohnräumen verbannt wurden. Holzige Accessoires sind ebenso gern gesehene Wohnungsfeen wie filigrane Beistelltische oder üppig gefüllte Kräutervasen und Blumengebinde. Die Tabletts dürfen ebenso wieder glitzern und funkeln, wie die Kerzenständer erneut ein Lieblingskerzenlicht für Lieblingsmenschenbesuche sind. Sachlich-gemütlich lässt sich der neue skandinavische Charme beschreiben. Eine jede Sache trägt seinen festen Bestandteil und erfreuenden Anteil an unserem Zuhause. Egal ob, Bild, Teppich, Teelicht oder Tagesdecke - alles zusammen macht unsere vier Wände zu unserem Zuhause.
 

Von der Farbe der Gemütlichkeit

Der Norden entdeckt die Farbe erneut. Das skandinavische Flair wurde durch neue Ideen und neue Perspektiven das Leuchten zurückgegeben. Creme-nature, Taube, Lindgrün und Lichtgrau sind natürlich-lebendige Farben, die auf Sofa, Couch und Lieblingsteppich die Gemütlichkeit in Hülle und Fülle aus der Feenwelt herbeizaubern!
Es sind natürlich-magische Farbtöne, die beruhigend auf uns einwirken ohne dabei, wie blasse Schlaftabletten zu wirken. Die Gemütlichkeit unserer vier Wände trägt immer noch genügend Leidenschaft für eine herzliche Umarmung, eine anschmiegsame Schulter und einen verliebten Kuss zwischen verliebten Lippen. Die Farben geben dem neuen nordischen Charme eine interessante und erstaunlich erfrischende neue Dimension, die vor allem unseren Wohnzimmern ein verzückend neues Gesicht ermöglichen.
Selbst dunkle Sofastoffe und schwere Ledersorten finden erneut Einzug in die Entspannungsoasen unserer Häuser und Wohnungen. Gemütlichkeit und Kontrast gehen nicht mehr „spinnefeind“ miteinander ins Gericht. Es darf sonorig gemütlich schnurren in unseren Wohnzimmern und gleichzeitig sind unser Formen und Farben erfreulich klar und hinreisend einfach. Der neue skandinavische Look erschafft und fasst all jenes zusammen, was einem das Herz höherschlagen lässt.
 

Und manchmal darf es kuscheln

Es ist wieder Zeit für Fell, Flausch und Textil. Decken und Kissen sind wieder Stammgast auf Sofa und Couch und ohne Teppich oder Fell sollte sich kein Fußboden in der nächsten Saison blicken lassen. Es ist wieder Zeit für sinnliche Momente und das wunderbare Kribbeln unter den Fingerspitzen, wenn wir feinste Stoffe berühren. Ob es nun flauschiges Tibet-Lamm, wärmendes Alpaka oder sagenhaftes Kaschmire ist, bleibt jeder Fingerspitze selbst überlassen; der Auftrag des Winters ist einfach: Lassen Sie wieder Stoffe an Ihre Haut. Sie wird es Ihnen danken.